Sichtschutzelemente Cortenstahl

Gartengestaltung mit Cortenstahl

Für viele Gartenbesitzer ist der Begriff Cortenstahl Neuland. Erst langsam hält das Material Einzug in die privaten Gärten. Dabei ist es ein sehr hochwertiges Material, welches sehr schöne Akzente im Garten setzen und gleichzeitig funktional sein kann.

Was ist eigentlich Cortenstahl?

Wenn man Cortenstahl das erste Mal sieht, könnte man meinen: „Das rostet ja und geht bestimmt relativ schnell kaputt.“ Es ist richtig, dass Cortenstahl – auch Edelrost genannt – eine Rostschicht bildet. Der natürliche Wechsel von Feuchtigkeit und Trocknung (Bewitterung) lässt eine Rostpatina entstehen. ABER – die Rostbildung finden in der Tat ausschließlich oberflächig statt. Unter der Rostschicht befindet sich eine besonders dichte Sperrschicht aus festen Sulfaten oder Phosphaten, welche das Material vor weiterer Korrosion schützt. Das heißt, Cortenstahl ist extrem werthaltig und langlebig!

Verwendungsmöglichkeiten für Cortenstahl

In der Gartengestaltung kann Cortenstahl auf unheimlich vielfältige Weise verwendet werden. Das Material eröffnet unendliche Möglichkeit, wenn man sich näher damit beschäftigt.
Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Gartenelementen aus Cortenstahl: Hochbeete, Wasserbecken, Beeteinfassungen, Wasserwände, Briefkastensäulen, Stelen, Feuerkörbe, Wandbilder und Sichtschutzelemente.
Ein sehr guter Anbieter, mit unheimlich vielfältigen Produkten aus Cortenstahl ist MECONDO. Auf der Seite hat man die Gelegenheit sich inspirieren zu lassen und die Vielfalt von Cortenstahl zu erfahren. Für alle, die kein Cortenstahl mögen, gibt es bei MECONDO auch die Materialen Edelstahl und Stahl (Aluminium) verzinkt und pulverbeschichtet nach RAL (farbig).

Cortenstahl als Sichtschutzelement

Mittlerweile findet man Cortenstahlelemente in allen Größen und Ausführungen. So ist es beispielsweise möglich eine Schnitthecke durch ein adäquates Stahlelement mit einer Höhe von 2 Metern aufzulockern und trotzdem den Sichtschutz zu gewährleisten. Das Beste ist, dass sich die Elemente sogar individuell gestalten lassen. Das heißt, man kann unterschiedliche Muster ausstanzen lassen. Das geht sogar so weit, dass man das eigene Familienwappen oder eine beliebige Form erzeugen kann. Der Preis ist natürlich dementsprechend höher, als ein standardisiertes Element.

Entweder man mag Cortenstahl oder man mag es nicht

Aus unserer Erfahrung in der Gartenplanung können wir sagen, dass es kaum eine Zwischenwelt bei Cortenstahl gibt. Entweder wird es geliebt und die Gartenbesitzer sind begeistert oder es wird von vornherein abgelehnt. Das finden wir persönlich schade, da die Verwendungsmöglichkeiten sehr vielfältig sind und somit bereits anfänglich ein sehr spannendes Material ausgeschlossen wird. Gerade in Kombination mit einer immergrünen Stauden- oder Zwergstrauchpflanzung ist Cortenstahl ein sehr ansehnlicher Hintergrund. Mit der entsprechenden Beleuchtung strahlt es einen warmen, einladenden Farbton aus. Es ist gleichzeitig ein modern und auch natürlich wirkender Baustoff, der jeden Garten bereichern kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.