romantischer Garten

Gartenstile – der ROMANTISCHE Garten

Ähnlich dem natürlichen ist der romantische Garten. Im ersten Moment kann er sehr unübersichtlich und überladen wirken, dennoch folgt er gewissen Ordnungsprinzipien. Ebenso werden die meisten Pflanzen gezielt positioniert. Der romantische Gartenstil vereinigt sowohl naturnahe, als auch formelle Elemente miteinander im Garten.

Romantischer Garten Formen & Materialien

Bei eher geometrisch angelegten Bereichen können die strengen Formen durch gezielte Pflanzungen verwischt werden, wie z.B. durch einen über den Beetrand hängenden Frauenmantel. Vorwiegend kombiniert man Prachtstauden mit halbhohen Lückenfüllern, um ein verspieltes Nebeneinander unterschiedlicher Wuchsformen zu schaffen. Eine zum Teil unregelmäßige Anordnung, fließende Formen und ein Durchbrechen der Höhenstaffelung, bei dem niedrige Pflanzen auch hinter höheren verschwinden, wecken den Reiz des Verborgenen und bieten Überraschungen für den Besucher.

Pflanzen im romantischen Garten

Rosen sind ein sehr wichtiges Element im romantischen Garten. In Kombination mit blauen, weißen und silberlaubigen Stauden, wie Edeldistel, Blauraute, Woll-Ziest oder Edelraute oder als Kletterpflanze an einem Rosenbogen versinnbildlichen sie die klassische Romantik. Prachtstauden sind zum Beispiel Pfingstrosen, Bart-Iris, Rittersporn oder Flammenblume. Die Prachtstauden werden durch niedrige Stauden, wie Katzenminze, Schleierkraut, Akelei, Storchschnabel ergänzt. Eine Mischung aus Einjährigen wie Zinnien, Schmuckkörbchen, Löwenmäulchen, Spinnenblume oder Malven unterstützen den romantischen Charme und füllen zeitweise Lücken im Beet.

Farben sollten nur dezent eingesetzt werden, d.h. man sollte hauptsächlich zu Pastellfarben greifen. Hingegen blau in allen farblichen Abstufungen vorkommen kann. Selten und sparsam sollte man kräftige Rot- und Gelbtöne verwenden. Bei der Verwendung sollten diese Farbtöne als besondere Akzente oder einzelne Blickfänge gesetzt werden.

Besonderheit des romantischen Gartens

Eine Gartenruine, Natursteinmauer oder ein alter Mühlstein mit Patina und Moosbewuchs stellen ein Highlight im Garten dar und wirken verträumt-romantisch. Besonders gut passen berankte Zäune, Pavillons, Rundbögen, Volieren oder Mauern zum Thema und schaffen zudem Rückzugsplätze zum Entspannen und Entdecken. Schmiedeeiserne Gartenmöbel und gebrauchte Pflastersteine eignen sich ebenso für diesen Stil. Wie bei allen Gartenstilen spielt auch im romantischen Garten, Wasser eine wichtige Rolle. Besonders anschaulich sind Springbrunnen mit mehreren Ebenen oder Figuren.

Noch nicht genug von der Romantik im Garten? Für mehr Inspiration und weitere Gärten im romantischen Stil lohnt sich auch ein Blick auf unsere Referenzseite.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.