Einstiegsbild puristischer Gartenstil

Gartenstile – der PURISTISCHE Garten

Der Puristische Garten ist der vorerst letzte Gartenstil in unserer kleinen Reihe. Gärten im puristischen Stil sind dem modernen Garten sehr ähnlich. Auch hier geben klare Formen den Ton an. Nach dem Prinzip „weniger ist mehr“ sind die einzelnen Elemente auf das Wesentliche reduziert, ganz ohne Verschnörkelungen.

Der puristische Garten: Formen & Materialien

Der puristische Garten greift das zeitgenössische Design des Hauses auf und durch große Fensterfronten, Glastüren und moderne Wintergärten am Gebäude schafft man einen nahtlosen Übergang vom Innenraum zum Außenbereich. Farblich dominieren monochrome Farbtöne, so wird beim Material häufig ein edles Grau in Kombination mit weißen Elementen verwendet.

Der puristische Garten: Pflanzen

Der puristische Garten überzeugt durch die wenigen, präzise angeordneten Pflanzen. Bei den Pflanzen sind die Blüten meistens in Weiß-Nuancen gehalten. Oft werden auch Blattstrukturpflanzen wie Funkie, Blauschwingel oder Wurmfarn verwendet. Man setzt lieber auf die Pflanzen mit mehr Struktur, als auf reichblühende Stauden beispielsweise.

 

 

Der puristische Garten: Besonderheiten

Beim puristischen Gartenstil ist auch der Einsatz von modernen Wasserspielen, -becken oder Springbrunnen möglich. Diese sind neben Blumentöpfen, Gartenmöbeln und anderen Accessoires ebenso reduziert und in klaren Formen, wie der gesamte Garten.

Mehr Beispiele vom puristischen Garten? Dann lohnt sich ein Blick auf unsere Referenzseite.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.