Einstiegsbild natürlicher Garten

Gartenstile – der NATÜRLICHE Garten

Ein Garten im natürlichen Stil sollte die Zusammenhänge zwischen Fauna und Flora beachten.

Das heißt die Natur darf sich recht frei entwickeln und das permanente Eingreifen des Menschen bleibt auf ein Minimum reduziert.

Formen und Materialien im natürlichen Garten

Im Vordergrund vom natürlichen Garten steht dabei nicht die Formgebung, sondern das Schaffen von verschiedenen Standortbedingungen. Da diese die Entwicklung von Biotopen begünstigen. Es kann natürlich auch mit geometrischen oder organischen Formen gearbeitet werden. Wichtig ist aber ein harmonisches Zusammenspiel von Funktionalismus und Formalismus im natürlichen Garten.
Natürliche Materialien sind dabei entscheidend. Kies, Steine, Sand, Holz, Wurzeln oder alte Ziegelsteine unterstreichen den Charakter und sind zudem recht preisgünstige Grundbausteine.

Pflanzen im natürlichen Garten

Die Pflanzenauswahl im natürlichen Garten sollte vor allem einheimische Arten einbeziehen, da diese mit unseren Klimabedingungen zurechtkommen. Statt eines pflegeintensiven Rasens, ist eine Blumenwiese leichter zu bewirtschaften und bietet gleichzeitig für viele Insekten ein großes Futterangebot an. Generell ist ein natürlicher Garten recht pflegeleicht, da er in einem gewissen Maß sich selbst überlassen wird.

Natürlich wirkende Bachläufe, Teiche, Springbrunnen und Wasserfälle runden das Ganze ab.

Noch nicht genug vom natürlichen Garten? Für mehr Inspiration und weitere Gärten im natürlichen Look lohnt sich auch ein Blick auf unsere Referenzseite.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.