"Lazy Gardening" steht 2015 im Mittelpunkt.

Gartentrends 2015: Gartenhäuser

Gartentrends 2015: So zeigen sich Gartenhäuser und Pavillons in diesem Jahr

Planen Sie, ein Gartenhaus zu bauen oder kaufen? Dann lohnt sich ein Blick auf die Gartenhäuser- und Pavillon-Trends für 2015.

Inspiration bei Gartenmessen holen

Damit Sie stets auf dem neuesten Stand der Dinge sind, lohnt es sich, Gartenmessen zu besuchen. Die vielen Aussteller mit ihren Modellen bieten eine Flut an Ideen, wenn Sie selbst das Gartenhaus bauen wollen.

Hier sind einige Events, die Ihnen die Gartentrends 2015 näherbringen:

Gartenmessen 2015

Auch den Rest des Jahres über locken zahlreiche Gartenmessen an den verschiedensten Orten in Deutschland. Halten Sie u. a. auch nach DiGA, LebensArt, Petite Fleur und Landpartie Ausschau.

Quelle: Gartenmessen und Veranstaltungen 2015

Rat beim Experten suchen

Es müssen nicht zwangsläufig Veranstaltungen besucht werden, um mehr über die aktuellen Gartenbautrends zu erfahren. Vielmehr lohnt sich ein Blick ins Internet, das eine wahre Fundgrube an Informationen ist. Wollen Sie das Gartenhaus kaufen, statt es selbst zu bauen, können Sie beispielsweise mit der Gartenhaus GmbH zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Das Sortiment der Spezialisten bietet eine riesige Auswahl an Gartenpavillons, Gartenhäusern und Lauben sowie weiteren Bauten und Accessoires für den Garten. Das große Plus ist, dass der Anbieter sich auf trendige, ökologische Gartenhäuser spezialisiert hat, die auf Holz aus der nachhaltigen Forstwirtschaft basieren und FSC®-zertifiziert sind.

Eine Vorschau auf die Gartentrends 2015

Das Jahr ist noch jung und es sind bisher noch keine Gartenmessen abgehalten worden – doch Experten schließen bereits Prognosen für das Gartenjahr 2015 ab. Es kristallisieren sich einige Trends heraus, die Sie gut selbst umsetzen oder beim Pavillonkauf beachten können.

2013 lagen multifunktionale Gartenhäuser im Trend, die 2014 von – teilweise ausgefallenen – Designer-Gartenhäusern mit eigener Sauna abgelöst wurden. Für die Gartentrends 2015 ist absehbar, dass die Details und das ökologische Gesamtkonzept in den Vordergrund rücken.

So naturnah und umweltfreundlich wie möglich.

Wie es ich in den Vorjahren bereits beobachten ließ, geht der Trend hin zu umweltfreundlichen und umweltschonenden Gartenhäusern, die sich so nahtlos wie möglich in ihr Umfeld einfügen. Das beginnt bei natürlichen Materialien wie Holz und beinhaltet außerdem andere ökologische Aspekte. So erfolgt die Verarbeitung mit Leimen, Lacken und Lasuren auf natürlicher, ungiftiger Basis.
Zudem wird darauf Wert gelegt, dass das Gartenhaus oder der Pavillon auf nachhaltige Weise beleuchtet wird. Solarenergie, die Aufbereitung von Regenwasser und der Verzicht auf Strom zeichnen die modernen Bauten aus. Bei der Dämmung, Isolierung und Beheizung wird ebenso auf Umweltfreundlichkeit geachtet.

Der Trend „Lazy Gardening“

"Lazy Gardening" steht 2015 im Mittelpunkt.

„Lazy Gardening“ steht 2015 im Mittelpunkt.

Der Garten und damit auch das Gartenhaus, der Pavillon oder die Laube soll eine Wohlfühl-Oase sein und der Entspannung dienen. Harte Arbeit ist out, Entspannen ist in. Aus diesem Grund spielt die Einrichtung 2015 im Gartenhaus eine wichtige Rolle. Es darf ruhig ein bisschen Luxus sein, speziell bei bequemen Sitzmöglichkeiten. Das Ziel ist es, anstrengende Gartenarbeit zu vermeiden und mit wenig Aufwand so viel Komfort wie möglich zu erhalten.


Ein Gedanke zu „Gartentrends 2015: Gartenhäuser

  1. Recht inspirierende Ideen zu den Gartenhäusern, danke! Möchten diesen Sommer den Bau unserer Hütte beginnen. Warten schon auf Schnittholz. Die natürlichen Materialien stehen für das Haus im Vordergrund. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, ein Fertighaus herauszusuchen? Bleibe dankbar für den Link!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.