Einstieg zu Thema Eingangsbereich

#HACK – Wie setze ich meinen Vorgarten richtig in Szene?

Der Vorgarten ist nicht nur eine Pufferzone zum öffentlichen Bereich, sondern viel mehr ein repräsentativer Bereich des eigenen Anwesens. Im Folgenden stellen wir Ihnen daher grundlegende Tipps vor, wie Sie Ihren Vorgarten ohne viel Aufwand spannend gestalten und somit gut in Szene setzen können.

Erste Entscheidung – die Wahl des Zauns

Eine der ersten wichtigen Entscheidungen, um seinem Vorgarten ein charakteristisches Bild zu geben, ist die Wahl des Zauns. Dabei sollten Sie Form, Material und Farbe möglichst passend zum Wohnhaus auswählen. Des Weiteren sollten Sie auch persönliche Ansprüche wie Sichtschutz, Einbruchsicherheit oder Begrenzung für Kinder und Haustiere als wichtige Kriterien berücksichtigen.

Visitenkarte - Wahl des Zauns
Visitenkarte – Wahl des Zauns

Heutzutage werden sehr viele unterschiedliche Zaunmodelle in den verschiedensten Farben und Formen angeboten. Bei den Materialien für den Zaun im Vorgarten haben Sie klassischerweise die Wahl zwischen Metall, Holz oder WPC. Eine Kombination mit Stein in Form von Pfeilern, Säulen oder einem Sockel ist auch möglich. Bei der Farbauswahl haben Sie bei einem Metallzaun die größte Auswahl, da Sie hier meist aus einer RAL-Palette Ihren Wunschton wählen können. Einen Holzzaun können Sie nach Belieben farbig streichen und selbst bei WPC bieten die Hersteller mittlerweile verschiedene Farbtöne an.

Vorgärten ohne Zäune

Aber selbstverständlich muss nicht jeder Vorgarten einen Zaun besitzen. Immer häufiger werden Vorgärten ohne Zaun gestaltet und mithilfe der Bepflanzung eine Abtrennung hergestellt. Anbei verweisen wir an dieser Stelle gerne auf zwei Referenzbeispiele von Gardomat. Einmal der Vorgarten mit einer natürlichen Bepflanzung, wo Gardomat die Beetplanung erstellt hat – hier geht es zu dem Artikel.

Beetplanung-Vorgarten-erster-Teil
Die Beetplanung für den Vorgarten im ersten Bereich.

Oder wie wäre es mit einem eher moderneren Vorgarten, wo die Bepflanzung trotzdem natürlich aussieht? Im Artikel ‚Ein moderner Vorgarten voller Natürlichkeit‘ wurde im Vorgarten mit Trittsteinen als Zuwegung und schwebenden Eingangsstufen gearbeitet.

nachher-Foto-2-Vorgarten
Einblick in den modernen Vorgarten mit Trittsteinen als Zuwegung und schwebenen Eingangsstufen. Trotzdem kommt Natürlichkeit mithilfe der Bepflanzung in den Vorgarten.

Individuellen Eingangsbereich schaffen

Vorgarten mit individuellen Eingang
Vorgarten mit individuellen Eingang

Besonders in Reihenhaussiedlungen ist eine aufeinander abgestimmte Vorgartengestaltung von großer Bedeutung. Hierbei sorgt zum Beispiel ein individuell gestalteter Zugangsweg für mehr Spannung. Möglich ist dies beispielsweise durch große Betonplatten, die versetzt in Kies oder Rasen verlegt werden oder durch schwebende Treppenstufen als Alternative zum klassischen Eingangspodest, wie Gardomat es im oben genannten Vorgarten von einem Kunden vorgeschlagen hat.

Information Wegesbreiten im Vorgartenbereich

Unabhängig ob der Eingangsweg für ein Reihenhaus, Einfamilienhaus oder ein Doppelhaus ist, so empfiehlt sich eine Wegesbreite von mindestens einem Meter. Dadurch ist bequem gewährleistet zu zweit den Weg bis zur Eingangstür zu beschreiten. Natürlich geht man hier immer davon aus, dass sich die Personen kennen und auch verstehen. Schmalere Zuwegungen sind selbstvertsändlich möglich, können aber dazu führen, das nicht ganz klar ist, ob es sich um einen Hauptweg handelt.

Für Hingucker im Vorgarten können durchdacht eingearbeitete Ausstattungselementen oder besondere Dekorationen sein. Doch auch wenn Sie sich von der Gestaltung des Nachbarn abheben möchten, sollten Sie sich und Ihrem Geschmack natürlich immer treu bleiben.

Vorgarten als Spiegel von Haus und Garten

Modern oder Natürlich? Beetgestaltung als Spiegel des Hauses?!
Modern oder Natürlich?

Beetgestaltung als Spiegel des Hauses?! Die Skizze soll exemplarisch zeigen, wie unterschiedlich eine Bepflanzung wirken kann.

So wurde auf der linken Seite die Bepflanzung skizzenhaft modern mit Gräsern und Findlingen in Kies gezeigt – hier wirkt das Beet dadurch minimalistischer, steriler und reduzierter.

Auf der rechten Seite wurde hingegen eine natürlichere Bepflanzung Kugelsträuchern und Stauden in Bodendeckern dargestellt. Dieses Beet wirkt viel farbenfroher, lebendiger und aktiver.

Der Vorgarten an sich sollte die Bewohner und den Charakter des Hauses widerspiegeln. Somit findet man nicht nur unterschiedliche Materialien und Formen, sondern auch die verschiedensten Bepflanzungen von sterilen Kiesbeeten über präzise Formschnittgehölze bis hin zu bunten Wildstaudenpflanzungen vor.

Der eigene Stil, der sich bereits im Hauptgarten widerspiegelt sollte also auch im Vorgarten erkennbar sein. Daher kann dieser Eingangsbereich nicht nur eine repräsentative und einladende Wirkung haben, sondern bildet gleichzeitig eine ganz persönliche Visitenkarte.

Funktionale Bereiche charmant im Vorgarten verstecken

Die Gestaltung des Vorgartens bezieht sich vor allem auf die richtige Platzierung und Ausformung des Eingangsweges, der Zufahrt und der Pflanzbereiche. Doch oftmals soll im Vorgarten auch Einiges verstaut werden. So findet man auch häufig Ausstattungselemente wie Mülltonnen, Fahrräder oder Brief-/Paketkästen etc. vor. Allerdings sollten diese eher funktionalen Bereiche meist nicht direkt sichtbar im Vorgarten untergebracht werden. Dafür gibt es mittlerweile sehr charmante Möglichkeiten und Ideen, wie man diese Elemente gut verstecken kann.

Charmant versteckter Stauraum im Vorgarten.
Charmant versteckter Stauraum im Vorgarten.

Hochwertige Müllboxen oder Fahrradgaragen bieten beispielsweise nicht nur den nötigen Stauraum, sondern können auch schön in die umliegende Gestaltung eingearbeitet werden. Außerdem kann man natürlich mit pflanzlichen oder baulichen Elementen die funktionalen Bereiche einfassen bzw. verdecken, sodass der Blick vom eigentlichen „Störfaktor“ hin zu einer Schnitthecke oder einer freistehenden Mauer gelenkt wird. In einem kommenden Artikel werden wir spezieller auf diese speziellen Ausstattungsmöglichkeiten und Verstecke eingehen – der Link wird folgen!

Mit diesen Tipps können Sie einfach und schnell Ihren Vorgarten individuell neu- oder umgestalten. So haben Sie nun auch die Möglichkeit, Ihren Eingangsbereich in Ihre ganz persönliche Visitenkarte zu verwandeln und sich so auch gegebenenfalls vom Nachbarn abzuheben. Sollten Sie zu diesem Thema noch weitere Fragen oder Anmerkungen haben, stehen wir Ihnen in den Kommentaren gerne zur Verfügung.

Viel Erfolg und Spaß mit Ihrem Vorgarten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.