Einstieg TOP 10 weiß-silber

Unsere TOP 10 in Weiß & Silber

Weiß, ja weiß sind alle meine Blüten/ Kleider?!
In einer neuen Serie wollen wir Ihnen jeden Monat unsere TOP 10 an Pflanzen in einem Farbton vorstellen. Den Auftakt machen eine silberne Blattbehaarung und verschiedene weiße Blüten, die manchmal sogar an den ein oder anderen Schneeberg erinnern können. Lassen Sie sich also überraschen und tauchen mit uns ein in die weiße Blütenwelt!

Nr. 1 ) Ballhortensie ‚Annabelle‘

Die wundervollen Ballblüten machen Annabelle zur wohl berühmtesten Hortensie überhaupt. Dabei blüht sie während des gesamten Sommers bis in den Herbst hinein. Die Blüten erscheinen zu Beginn in einem hellen Grün und erreichen dann in der vollen Blühphase ihr typisches reines Weiß. Über den Herbst färben sich dann diese Blütenbälle Braun und bleiben an der Pflanze haften. So entstehen mit dem Raureif und den ersten Schneekristallen ein gigantischer Kontrast.

Nr. 2 ) Auswahl an weißen Tulpensorten

‚Honeymoon‘ ‚Green Star‘ ‚Spring Green‘ ‚Tres Chic‘ ‚Snow Crystal‘ oder ‚Hakuun‘
– Um nur einmal eine gewisse Auswahl an weißen Tulpensorten zu nennen. Je nach Sorte variiert die Blühzeit. Von der Größe her werden die Tulpen alle zwischen 50-70 cm hoch. Es empfiehlt sich die Tulpen als kleine Gruppe einzupflanzen und natürlich kann man Sie bei Bedarf auch abschneiden und dekorativ in der Vase nutzen.

Nr. 3 ) Pfingstrose ‚Alba Plena‘

Dicht-gefüllte, weiße Einzelblüten mit leichtem Duft stehen über einem dichten Blattpolster und bilden ein üppiges weißes Blütenmeer im Bauerngarten. Eine bezaubernde und wertvolle Schnittstaude für jeden Garten. Mit Ihrem lockerhorstigen, aufrechten und dichtbuschigen Wuchs wird die Pfingstrose etwa 80 cm groß. Sowohl als Einzelpflanze, als auch in der Gruppe macht die Pfingstrose etwas her.

Nr. 4 ) Hohes Pampasgras

Das hübsche Pampasgras ist eine Zier für jeden Garten. Die Cortaderia selloana ist eine 2 Meter hohe Pflanze, die jeden Garten und jede Grünanlage optisch aufwertet. Das Gras wächst locker, mit überhängenden Laubblättern. Im Gegensatz hierzu steht die nahezu majestätische Blüte. Die Blüte, welche bei Gräsern auch Ähre genannt wird, ist das Herzstück des wunderschönen Pampasgras. Sie macht den besonderen Reiz aus und sorgt dafür, dass die Cortaderia selloana sich einer so großen Beliebtheit erfreut. Von September bis Oktober verzaubert der lockere, weiße Wedel vom Pampasgras.

Nr. 5 ) Rose ‚Schneewittchen‘

Die Rose ‚Schneewittchen‘ ist eine Strauchrose, die als Dauerblüher jeden Rosenliebhaber überzeugt. Sie ist seit 1958 erhältlich und stammt aus der Zucht des bekannten Rosenzüchters Kordes. Durch ihre Blüten in einem blendend reinen Schneeweiß wurde sie für das schönste Weiß zur Weltrose des Jahres 1983 gekürt und vermutlich ist sie die bekannteste weiße Rose der Welt. Die Strauchrose Schneewittchen ist hervorragend geeignet für Blumenbeete und Heckenpflanzungen, kann in Gruppen und mit anderen Stauden kombiniert werden und bietet sich außerdem als Kübelpflanze an.

Nr. 6 ) Garten-Sonnenhut ‚Alba‘

Die aufrechte, buschige Staude Sonnenhut ‚Alba‘ bildet von Juli bis September auf bis zu
70 cm hohen, stabilen Stängeln die leuchtend weißen Scheibenblüten mit braun gefärbter Mitte aus. Die Blüten am kräftigen Blütenstängel eignen sich auch hervorragend für den Vasenschnitt.
Des Weiteren zieht der Sonnenhut die Schmetterlinge, wie magisch an.

Nr. 7 ) Rhododendron ‚Cunningham’s White‘

Der klassisch schöne Rhododendron ‚Cunninghams White‘ gilt als besonders reichblühend. Der immergrüne Blütenstrauch kann vielseitig genutzt werden. In der Einzelstellung stellt der Rhododendron ‚Cunninghams White‘ ein beeindruckendes Solitärgehölz dar, doch wird er auch gerne für eine breite Blütenhecke genutzt. Generell bevorzugt der Rhododendron einen halbschattigen bis schattigen Standort, doch kann er bei ausreichender Bodenfeuchtigkeit auch in die Sonne gepflanzt werden.
Im Mai verzaubert uns der Rhododendron mit seinem lockeren Blütenstand aus 5 bis 17 Blüten. Beim Aufblühen erscheint die Blüte vom Rhododendron ‚Cunningham’s White‘ zwar noch rosa, wird dann aber schnell weiß mit einer zartgelben und goldbraunen Zeichnung.

Nr. 8 ) Gefüllter Rittersporn ‚Green Twist‘

Das Auffällige an dieser Sorte ist die rein weiße, gefüllte Blüte mit grüner Tönung, die sich von Juni bis September auf bis zu 160 cm hohen Stängeln zeigt. Mit ihren standfesten Blütenstielen ist diese Sorte bestens zum Vasenschnitt geeignet.

Nr. 9 ) Woll-Ziest ‚Silver Carpet‘

Dem Teppich-Ziest ‚Silver Carpet‘ oder auch Hasenohr oder Woll-Ziest genannten Pflanze, wird seine geringe Blühwillgkeit gerne verziehen, denn er bildet ungemein dekorative, silbrig-weiße, immergrüne Blattteppiche von 20 cm Höhe aus. Andere Blütenstauden, die in diesen Teppich eingebracht werden, gewinnen mit diesem Silber-Rahmen an Attraktivität.

Nr. 10) Weißes Immergrün ‚Alba‘

Das Immergrün ist der Bodendecker schlechthin für schattige und halbschattige Standorte. Selbst große Flächen werden so dicht bewachsen, dass das Unkraut keine Chance hat. Jetzt gibt es diesen beliebten Bodendecker auch in weiß! Von Mai bis Juni erscheint die Hauptblüte, dies ist eine ca. 2 cm große Trichterblüte in reinstem und leuchtendem Weiß.
Selbst die Bienen, Schmetterlinge und Hummeln mögen das weiße Immergrün sehr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.