Unsere Referenzen - Hausgarten im japanischen Stil 1

Zurück zu "Hausgärten im japanischen Stil im Überblick"

Bei der Gestaltung des Gartens wurden die klassischen Schranken des japanischen Stils durchbrochen. Es ist eine Mischung aus japanischem Zengarten, einem Wassergarten und modernen Elementen entstanden, welche die Bereiche sinnvoll und funktional verbindet. Sehr außergewöhnlich ist die Gestaltung der Zufahrt mit einem stabilisierten und damit auf dauer befahrbaren Kiesbelag. Es wurde durchgehend darauf geachtet den natürlichen Charakter zu wahren.

Ausschnitt Konzeptplan japanischer Garten 1

Der Vorgarten ist zum Großteil als klassischer Zengarten, mit Kies, Findlingen und kleinen Pflanzungen, angelegt. Die 45°-Ausrichtung sorgt für einen sehr modernen und individuellen Charakter. Das Wasserbecken wurde als Kiesbecken in die neue Gartengestaltung integriert.

Der Übergang zwischen Zufahrt und Hauptgarten erfolgt über ebenfalls 45° ausgerichtete Trittsteine, wobei der hintere Gartenteil bewusst nicht sichtbar ist. So wird die nötige Intimität und zusätzlich Spannung erzeugt.

Der Hauptgarten wird insbesondere durch die "Seenlandschaft" und die "Felsenlandschaft" geprägt. Diese - in der Ecke platzierte Wasserwand aus Natursteinblöcken - rahmt den Garten ein und ist zugleich ein sehr schöner und beruhigender Blickpunkt. Die beiden Holzdecks reichen jeweils über den "Seerand" hinaus und machen den Garten somit umso mehr erlebbar.

Insgesamt ist ein einzigartiger Ort der Ruhe, der Erholung und der Entspannung entstanden, welcher sehr sensibel die bestehenden Gegebenheiten berücksichtigt und sinnvoll verbindet. Bei der Material- und Pflanzenwahl wurde ausschließlich auf asiatische Elemente geachtet. Mit Hilfe des Beleuchtungskonzeptes werden durchweg japanische Steinlampen integriert.

Galerie - Impressionen des Projekts

Zurück zu "Hausgärten im japanischen Stil im Überblick"