Unsere Referenzen - Hausgarten im japanischen Stil 3

Zurück zu "Hausgärten im japanischen Stil im Überblick"

Es handelt sich um einen relativ kleinen Stadtgarten. Das größte Problem stellte die Vermoosung des Rasens dar. Somit sollte möglichst wenig Rasen eingeplant werden. Am Herzen lag die prominente Integration des vorhandenen Quellsteins.

Ausschnitt Konzeptplan japanischer Garten 3

In der Ideenphase wurden verschiedene Anteile an Kies und Rasen vorgeschlagen. Die Integration der bestehenden Pflanzen wurde beibehalten. Die Erweiterungen der Terrasse sowie des Grillbereiches wurde in unterschiedlicher Form dargestellt. Entscheidend dabei war die Wahrung der Intimität zum westlichen Nachbarn.

Letztendlich wurde, gemeinsam mit dem Gartenbesitzer, die "radikalste" Variante eines kompletten Kiesgartens ausgearbeitet. Entscheidend war die harmonische Verteilung und Unterscheidung verschiedener Kiessorten. Letztendlich bildete Kalkstein und Basalt einen sehr schönen Kontrast. Gleichzeitig passte es sich harmonisch in die Umgebung ein.

Für den vorhandenen Strandkorb wurde eine kleine Erweiterung der Hauptterrasse geschaffen. Die Besonderheit liegt in der geschwungenen Form des neu angelegten Holzdeck sowie die Integration des vorhandenen Strauchs.

Durch die Verwendung von unauffälligen Stahlkanten sowie einer passenden Gesteinsfüllung für die Gabionenelemente, konnte ein sehr gelungenes Gesamtbild erzeugt werden. Die Trittsteine in Kies runden den hochwertigen Eindruck ab.

Galerie - Impressionen des Projekts

Zurück zu "Hausgärten im japanischen Stil im Überblick"