Unsere Referenzen - Hausgarten im klassischen Stil 2

Zurück zu "Hausgärten im klassischen Stil im Überblick"

Der Belag des Zufahrtbereichs wird in einem dunkleren Grauton gehalten. Er weist eine relativ glatte Oberfläche mit geraden Fugen auf und strahlt damit einen modernen Charakter aus. Dies gilt generell für sämtliche Belagsflächen. Der Blickpunkt im Zufahrtsbereich ist ein sehr blütenreicher und malerisch wachsender Blumenhartriegel. Mit seinem aufrechten Wuchs, ist ein nahes Vorbeifahren eines PKWs problemlos möglich.

Foto klassischer Garten 2

Geradlinig verläuft der Zugangsweg zur Eingangstür. Gesäumt wird der Weg von niedrigen Buchselementen, welche dem Zugang einen besonders hochwertigen und eleganten Charakter verleihen. Hinterpflanzt werden können die Buchshecken mit einer Kombination aus Spornblumen und Mädesüß. Unmittelbar vor dem Podest geht linker Hand der angenehm seicht geschwungene Verbindungsweg zwischen Eingang und Garagen ab. Die Wärmepumpe wird mit locker aufrecht wachsenden Sträuchern verdeckt. Rechter Hand beginnt ein ganz besonderer Ort des Gartens. Ein, mit abwechslungsreicher Bepflanzung bestücktes Beet, bildet einen harmonischen und äußerst ansehnlichen Übergang zwischen Eingangsbereich, Garten und Terrasse. Über unregelmäßige Trittsteine gelangt man direkt und auf spannendem Weg zur Terrasse.
Das Einbauen von Pollerleuchten oder Einbauspots, direkt auf dem Weg bietet sich hier besonders an. Das Aufstellen von Kugelleuchten ist ebenso als Leucht- und gleichzeitiges Gestaltungselement möglich.

Die Erweiterung der Terrasse über den gesamten Erker hat sich im Laufe der Planung ergeben. Die Ausführung erfolgte aus quadratischen Großformatplatten. Die Farben sind in einem helleren Grau oder in einem bräunlichen Ton (Lachsfarben, Marmoriert) gehalten. Der Sitzbereich, verbunden zur Terrasse mit einem Holzsteg, ist ein sehr individueller Ort für besondere Momente. Teilweise umgeben wird der Bereich von einer Natursteineinfassung, welche das Gelände abfangen soll und nur bis zu 30 cm über Sitzplatzgelände herausragt.

Der südliche Teil des Grundstückes ist angenehm großzügig und weitläufig. Dieser Charakter wird durch wenige Pflanzungen im unmittelbaren Rasenbereich erzeugt. Nur im südwestlichen Teil sind drei Obstgehölze vorgesehen. In unmittelbarer Nähe zu den Obstgehölzen befindet sich, am Rand angeordnet, das Reich der Kinder. Hier können Sie sich austoben, den Ort sich zu Eigen machen. Durch den direkt an die Grenze gepflanzten Feldahorn wird nicht nur Schatten erzeugt. Insgesamt entsteht ein angenehmes Umgebungsklima. Beerensträucher als Unterpflanzung, bilden einen geschmackvollen Rahmen. Die Natursteinmauer fängt das Gefälle ab und sorgt für eine spannende Geländesituation, die das Spiel der Kinder anregt.

Nahezu das gesamte Grundstück wird durch eine freiwachsende Blütenhecke umgrenzt. Im Straßenbereich bietet sich eine mindestens zweireihige Pflanzung an. An der südlichen Grundstücksgrenze ist eine einreihige Pflanzung angemessen. Insgesamt ist eine sehr lockere, freundliche und einladende Umgrenzung entstanden, welche trotzdem genügend Schutz vor der Umgebung bietet.

Galerie - Impressionen des Projekts

Zurück zu "Hausgärten im klassischen Stil im Überblick"