Unsere Referenzen - Hausgarten im natürlichen Stil 3

Zurück zu "Hausgärten im natürlichen Stil im Überblick"

Nach mehrjähriger Nutzung haben sich bei diesem Garten einige funktionelle Probleme heraus gestellt. Der Zugang zum Haus erfolgte durch die Kinder größtenteils über die Terrasse. Dadurch wurde sehr viel Schmutz mit ins Haus gebracht. Außerdem haben sich die Hauptaufenthaltsbereiche geändert. So spielen die Kinder mehr und mehr im hinteren Garten, was veränderte Ansprüche mit sich bringt.

Foto Bestandsgarten 1

Eine sehr schwierig zu lösende Problematik stellte sich mit dem Einblick der Nachbargrundstücke in den Garten heraus. Gerade zur Winterzeit ist die direkte Sicht gegeben. Es galt eine Lösung zu finden, welche die bestehende Klinkermauer, aus statischen Gründen, nicht bebaut, diese aber gestalterisch trotzdem mit einbezieht. Zusammen wurde eine Sichtschutzvariante mit relativ leicht wirkenden, waagerecht angebrachten Holzleisten erarbeitet. Die Leisten werden im Paket, mit geringem Abstand, an pulverbeschichteten Pfosten, in unterschiedlichen Höhen befestigt. Dadurch kann ein leichter und abwechslungsreicher Charakter erreicht werden und die Klinkermauer bleibt trotzdem sichtbar.

Der Rasen weist in wichtigen Verbindungsachsen teilweise starke Trittstellen auf. Dadurch wird, gerade bei schlechtem Wetter, sehr viel Schmutz mit auf die Terrasse und in die Pflasterbereiche getragen. Es ist geplant die wichtigsten Achsen mit Trittsteinen oder mit einem Gras bewachsenen Klinkerweg auszustatten.

Galerie - Impressionen des Projekts

Zurück zu "Hausgärten im natürlichen Stil im Überblick"