einstieg-themeninseln

Themeninseln – eine Vielfalt an Gartentypen im eigenen Grün

Themeninseln: Voraussetzungen & Problemstellung

Auf 1240 m² soll ein großzügiger Garten mit vielen Themeninseln entstehen. Er soll vorwiegend der Erholung, der Wellness und für das Naturerleben genutzt werden. Die Gartenbesitzer wünschten sich verschiedene Themeninseln, die wie bestimmte Gartentypen gestaltet werden sollten. In diesen findet man diverse Sitzgelegenheiten und ein Platz für den Whirlpool.

Des Weiteren war es ihnen wichtig, dass ein angemessener Sichtschutz zu den Nachbargrundstücken, sowie zwei bis drei Terrassen am Haus mit eingeplant werden sollen. Zusätzlich sollen ein Carport, Müllplatz, Grillplatz und Gerätehaus für das Grundstück berücksichtigt werden.

Themeninseln: Planerische Vorgehensweise & Lösung

Aus den vorhandenen Grundlagen und Wünschen der Gartenbesitzer sind zwei Ideenpläne entstanden. Die zwei Pläne unterscheiden sich in der Aufteilung der Themeninseln, sowie in der Auswahl des geplanten Pflanzenmaterials. Der Fokus lag aber primär an der Vielfalt der Gartentypen.
Im ersten Ideenplan wurde entlang der westlichen Grundstücksgrenze ein relativ dicht bepflanzter Gehölzstreifen mit Bodendeckern als Unterpflanzung eingeplant, der zudem als Sichtschutz dient. Ein Gartenweg aus Pflastersteinen und Trittplatten verbindet die einzelnen Themeninseln im Garten. Der gewünschte Whirlpool wird in eine tiefergesetzte Gartenlaube integriert und durch Gehölze zum Nachbarn abgegrenzt. Die gewünschten Terrassen an der südlichen Hausseite sind durch einen modernen Übergang mit Trittplatten, Stauden und Gräsern verbunden.

Im zweiten Ideenplan ist der westliche Gehölzstreifen aufgelockert und durch gemauerte Hochbeete mit Überdachung geteilt. Des Weiteren wurden in dieser Idee größere Flächen als Wildwiese mit extensiver Staudenmischung eingeplant und kleinere Wege mit Trittsteinen. Die Terrasse ist durchgängig gepflastert und zum Teil überdacht. Dort ist auch der spätere Grillplatz vorgesehen. Ein kleines Wasserbecken in Verbindung mit einem Holzdeck im südwestlichen Bereich des Gartens dient als Ruheoase und integriert das Wasserelement in die Gestaltung. Der Whirlpool befindet sich in einer offen, überdachten Laube umgeben von einem Kiesbeet mit einem Blühstrauch, Gräsern und Findlingen.

Themeninseln: Endkonzept

Im Konzept wurden viele Elemente aus dem ersten und zweiten Ideenplan eingearbeitet. Vor allem im nördlichen Bereich richtet sich die Gestaltung nach der ersten Idee, wohingegen im südlichen Bereich die Gestaltung aus dem zweiten Plan überwiegt.

Der Eingangsbereich ist großzügig mit einem rutschsicheren Bodenbelag aus Hydropor Altstadtpflaster ausgestattet und sichert somit auch die Begehbarkeit bei nassem Wetter. Das gleiche Material befindet sich auch unter dem Carport und wird bis zum Seiteneingang des Hauses fortgesetzt. Hauptaugenmerk im Eingangsbereich sind die Gehölze mit Zierschotter und ein attraktiver Blühstrauch in der Nähe des Haupteinganges.

Von der Eingangstür erreicht man über einen gepflasterten Gartenweg aus Bestandsgranit den privateren Gartenbereich. Entlang des Weges zur Hausseite schließen sich ein Holzdeck mit bepflanzter Pergola und der mediterrane Garten an. Auf der gegenüberliegenden Seite des Weges erstreckt sich ein Japanischer Garten mit Zierkies, Ziergräsern und Findlingen, gefolgt von einem Bestandsholzdeck und dem bestehenden Teich.

Der Gartenweg wird durch einen bepflanzten Laubengang gestalterisch hervorgehoben und führt zur Terrasse. Die zwei Terrassen an der südlichen Hausseite sind mit großformatigen Platten und jeweils einer Pergola ausgestattet. Eine Überdachung und einen Grillplatz sind für die östliche Terrasse vorgesehen, an die sich auch gemauerte Hochbeete für Kräuter und Gemüse anschließen. Über Trittsteine gelangt man vom Laubengang zum Whirlpool.
Es sind bis zu fünf Themeninseln im Garten entstanden. Obwohl die Vielfalt enorm ist, wirklich der Garten trotzdem in sich stimmig und harmoniert. Die Kombination aus Naturstein, Kies und Holz unterstützen den vielseitigen natürlichen Charakter und akzentuieren einzelne Themenbereiche.

Wir wünschen den Gartenbesitzer bei der Umsetzung und später beim Genießen viel Freude mit Ihrem Garten!


2 Gedanken zu „Themeninseln – eine Vielfalt an Gartentypen im eigenen Grün

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.