Einstiegsbild Farben und ihre Wirkung

Farben und ihre Wirkung in Ihrem Garten

In diesem Blogbeitrag geht es um Farben und deren Wirkung in Ihrem Garten. Farben sind ein wichtiges Thema in der Gartengestaltung und sollten in der Planung nicht vernachlässigt werden. Schlussendlich bestimmen sie, wie der Garten wirkt und rufen verschiedene Stimmungen in uns hervor.

Manchmal legt man spezielle Farbfelder an, aber welche Farbe hat eigentlich welche Wirkung und wie lässt sich gut kombinieren.

In erster Linie sollte darauf geachtet werden, dass in Ihrem Garten nur Pflanzen und Blüten verwendet werden, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Jeder Mensch hat Farben, die er bevorzugt und sich vermehrt mit diesen umgibt. Diese sollten Sie auch in Ihrem Garten verwenden. Unsere Lieblingsfarben hellen unsere Stimmung auf, wodurch der positive Effekt eines Gartens nur noch verstärkt werden kann.

Wirkung der Primärfarben

Rose 'Schneewittchen'

Weiß kann gut abmildern und harmonisieren. Es ist eine neutrale „Farbe“ und wird auch als Summe aller Farben bezeichnet, weswegen sie keine „richtige“ Farbe ist. Recht treffend, da Weiß mit jeglicher Farbe verwendet werden kann und dies eine gute Wirkung erzielt. Weiß kann Ihre Farbpflanzung unterstützen

Hoher Rittersporn ‚Lanzenträger‘ 2

Blautöne sorgen für eine gewisse Entspanntheit und Tiefe im Garten, da es optische Weiten schafft. Jegliche Blaunuancen passen harmonisch zusammen und können sehr gut mit Rosa, Weiß oder Silber kombiniert werden. Dadurch das Blau eine „kühle“ Farbe ist, wirkt sie elegant.

Echte Bauern-Pfingstrose
Bauern-Pfingstrose

Rosa ist eine Farbe mit einer sehr hohen Varianz in ihrer Wirkung. In Verbindung mit Rot wird die Wirkung von Rosa unterstrichen, wobei es neben blau als eher kühl wirkt. Neben weiß sieht es sehr pastellig und neben schwarz recht kräftig aus. Wenn Sie wissen, welche Wirkung in einem bestimmten Teil des Gartens erzielt werden soll, kann dieses Wissen nutzen. Ansonsten kombinieren Sie, was Ihnen gefällt, das Bauchgefühl ist noch immer der beste Ratgeber in Ihrem Garten!

Türkischer Mohn2

Ein kräftiges Rot ist auffällig und dominant, es drängt sich in den Raum und verkleinert somit optisch den Garten. Es hat Signalcharakter und setzt in kräftigen Farben Akzente. Dunkle Rottöne beruhigen eher und lassen Nachbarfarben heller erscheinen.Orange ist eine kräftige, warme Farbe mit ähnlichem Signalcharakter wie Rot. Orange harmoniert sehr gut mit Gelb und Rot. Eine etwas ungewöhnliche Kombination, aber nicht weniger interessant, ist Orange und Gelb mit Blau.

Forsythie Week-End 2

Die Farbe Gelb macht einen warmen und behaglichen Eindruck und hinterlässt positive Gefühle. So strahlt es Fröhlichkeit und Lebendigkeit aus. Gelb kommt vor dunklen Hintergründen sehr gut zur Geltung.

Wirkung der Sekundärfarben

Taglilie Apricot2

Orange ist eine kräftige, warme Farbe mit ähnlichem Signalcharakter wie Rot. Orange harmoniert sehr gut mit Gelb und Rot. Eine etwas ungewöhnliche Kombination, aber nicht weniger interessant, ist Orange und Gelb mit Blau.

Echte Bauern-Pfingstrose
Echte Bauern-Pfingstrose

Rosa ist eine Farbe mit einer sehr hohen Varianz in ihrer Wirkung. So wird seine Wirkung von Rot unterstrichen, wobei es neben blau als eher kühl bezeichnet wird. Neben weiß sieht es sehr pastellig und neben schwarz recht kräftig aus. Wenn Sie wissen, welche Wirkung in einem bestimmten Teil des Gartens erzielt werden soll, kann dieses Wissen nutzen. Ansonsten kombinieren Sie, was Ihnen gefällt, das Bauchgefühl ist noch immer der beste Ratgeber in Ihrem Garten!

Blaublatt-Funkie1
Blaublatt-Funkie

Grün ist eine der wichtigsten Farben im Garten. Sie ist beruhigend und vermittelnd. Dies ist eine tolle Funktion, wenn Sie gerne knallige Blütenfarben mögen. Setzen Sie immergrüne Gehölze oder Pflanzen dazwischen, welche einen matten und eher dunklen Grünton haben. Dadurch beruhigen Sie nicht nur das Auge des Betrachters, sondern unterstreichen noch die Blütenfarbe.

Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, ist es ratsam mehrere Pflanzen mit der jeweiligen Farbe zu pflanzen. Hierfür eignet es sich hervorragend seinen Garten in „Farbzimmer“ zu unterteilen und sich in dem jeweiligen „Zimmer“ auf bestimmte Farben festzulegen. Hierfür eignen sich die Unterteilungen in Weiß, Rosa bis Pink, Violett bis Blau, Gelb bis Rot.

Wenn Sie ein weißes Gartenzimmer anlegen, achten Sie darauf zwischendurch ein paar wenige farbige Akzente zu setzen. Somit unterstreichen Sie das strahlende Weiß. Getreu dem Motto: weniger ist mehr!

Farbkombinationen von Pflanzen

Erste Möglichkeit ist wie oben schon einmal beschrieben worden ist, über Gartenzimmer und diese in ihrer jeweiligen Farbe zu gestalten. Dies entspricht dann einer Ton-in-Ton Pflanzung.

Zweite Möglichkeit ist mit Kontrastfarben zu arbeiten. Hierbei kombinieren Sie die Komplementärfarben miteinander. Grün mit Rot, Orange mit Blau oder Violett mit Gelb. Sie können aber auch helle mit dunklen Farben neben einander pflanzen. Achten Sie hierbei darauf nicht zu viele Farben in einem Beet zu kombinieren.

Eine andere Methode ist es über den Farbdreiklang zu gehen. Das bedeutet alle Farben im Farbkreis, die 120° voneinander entfernt sind, können mit einander kombiniert werden und gelten theoretisch für das menschliche Auge als harmonisch. Kombiniert man Gelb-Blau-Rot, kann es für den ein oder anderen schon zu grell werden. Hier empfiehlt es sich mit weißen Pflanzen die Kombination aufzulockern.

Die letzte Möglichkeit ist es im Farbverlauf zu pflanzen. Hierbei ist allerdings relativ viel Platz und eine präzise Planung notwendig. Die Farben der Pflanzen müssen genau auf einander abgestimmt sein um einen tollen Effekt zu erzielen. Sie sollten sich auf zwei Farben beschränken und diese beiden reinen Farben an den Rand der Pflanzung setzen. Wenn Sie sich diesen Aufwand leisten, werden Sie dafür mit bewundernden Blicken und einem tollen Ergebnis belohnt.

Spannung geht nicht nur mit dem Farbspiel, sondern auch über Blattformen, Höhen & verschiedenen Wuchsformen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Farben miteinander harmonieren, sehen Sie sich verschiedene Blüten an. Die Natur zeigt Ihnen was zusammen passt. Ansonsten steht Ihnen Gardomat mit dem Planungspaket gardoBEETPLANUNG gerne helfend zur Verfügung. Weitere Spannung können Sie in Ihren Garten bringen, indem Sie mit Blattformen, Höhen und verschiedenen Wuchsformen spielen.

Ausblick für weitere Artikel

Farbe in den Garten zu bringen, ist nicht nur mit Blüten möglich, sondern auch mithilfe von Früchten. Außerdem ist es enorm wichtig einen artenreichen Garten zu gestalten – denken Sie bei der Pflanzenauswahl auch an die Bienen, Vögel & Kleintiere.

Die Farben werden natürlich nicht nur über Blüten, sondern auch sehr gut durch Früchte und Gemüse erzeugt. Dann haben nicht nur Sie je nach Sorte etwas zu ernten, sondern auch Vögel etwas zu essen. Somit können Sie einen artenreichen Garten gestalten, der für Mensch und Tier attraktiv ist. Mit welchen Pflanzen Sie einen artenreichen Garten gestalten können, können Sie in der baldigen neuen TOP 10 Serie über Bienen, Vögel und co. nachlesen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.